Thema: Weihnachten & Terror

Weihnachten 2016 unter kriegerischem Stern

 

Manchmal ist es gar nicht so einfach sich jede Woche ein neues Thema aus den Fingern zu ziehen, über das man einige Worte schreiben kann, ohne dass es langweilig wirkt oder eine zweistündige Recherche benötigt. Manchmal passieren aber Dinge auf der Welt, die einem mehr als genug Themen bieten.

Manchmal glaube ich, dass den Menschen erst bewusst wird, was für schlimme Dinge auf dieser Welt passieren, wenn es direkt vor ihrer Nase geschieht. Gestern hat ein Mensch auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin mit einem LKW 12 Menschen getötet und unzählige Menschen verletzt. Das ist jetzt in aller Munde. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass momentan überall auf der Welt solche schlimmen Dinge passieren. Aleppo, Ankara, Kayseri. Das sind nur wenige weitere Begriffe, die die letzten Tage prägen. Was ich am schlimmsten finde? Die Menschen, die sich jetzt im Internet darüber auslassen, wer an der ganzen Sache schuld ist, wieso, weshalb, warum das alles geschehen ist und was man am besten dagegen tut. Deren Erkenntnisse basieren meistens auf unseriösen Artikeln, Fake-News und Spekulationen, die nicht mal annähernd bewiesen sind. Nein, Angela Merkel ist nicht schuld. Nein, die Flüchtlinge auch nicht. Du auch nicht. Und ich auch nicht. Schuld sind die Menschen, die solche Attentate planen, umsetzen und fördern. Die lassen sich nicht in eine Religion einordnen. Viele Menschen verstehen das leider nicht.

Es ist okay Angst zu haben, es ist auch okay jetzt lieber daheim zu bleiben, als mit den Worten „Jetzt erst recht!“ den nächsten Weihnachtsmarkt zu besuchen. Wir als einzelne Personen, können gegen solche schrecklichen Dinge nichts tun. Wir können nur beten und hoffen, dass das möglichst bald alles aufhört. Niemandem hilft es, wenn ich jetzt im Internet Spekulationen breit trete, da hat keiner was von.

Ich wünsche euch ein schönes Weihnachtsfest, lasst euch nicht runter kriegen, irgendwann kann es nur noch besser werden.

Eure Miss Undercover