Thema: Wie aus Partyurlaub eine Kulturreise wird

Wie aus Partyurlaub eine Kulturreise wird

Ich könnte mich jetzt darüber aufregen, schreiben, trauern, was momentan in der Welt passiert. Sei es Syrien, Stockholm, St. Petersburg und gestern Abend Dortmund, oder welcher Ort auch immer, an dem momentan wieder Grausames passiert. Fakt ist aber, dass ich ganz alleine momentan nichts daran ändern kann. Ich alleine kann den Terror nicht bekämpfen oder enden lassen, dass kann nur die ganze Menschheit zusammen.

Was ich aber beispielsweise bekämpfen kann ist Mobbing. Netflix hat vor wenigen Tagen eine neue Serie rausgebracht, die den Namen „Tote Mädchen lügen nicht“ trägt. Verfilmt wurde das Buch von Jay Asher, in welchem sich ein Mädchen umbringt und nachträglich 13 Gründe dafür nennt. Themen, die oft als Tabu angesehen werden, spielen hier die größte Rolle. Depression, Mobbing, Vergewaltigung, Suizid. In den 13 Episoden wird ganz deutlich gezeigt, was Gerüchte, Worte und Hass anrichten können. Denn selbst ein einziges Wort, was ein anderer nur als Spaß sehen oder als winzig kleine Beleidigung empfinden würde, über die man sich danach keine Gedanken mehr macht, kann ein Fass zum Überlaufen bringen. Oder der Beginn einer Reihe von einschneidenden Ereignissen sein, die dann am Schluss zu einer Katastrophe führen. Ich kann die Serie wirklich jedem nur ans Herz legen. Ich hoffe, dass sie einigen Menschen die Augen öffnet, vor allem denjenigen, die selbst schon als „Täter“, z.B. beim Mobbing, gewirkt haben. Überlegt es euch bitte drei Mal, bevor ihr jemanden beleidigt, vielleicht für etwas, wofür er überhaupt nichts kann. Denkt darüber nach, was dahinter stecken könnte.

Und das Wichtigste: Lasst euch niemals runterkriegen! Suizid ist niemals ein richtiger Ausweg, man kann alles schaffen und alles wieder hinbekommen. Wenn ihr Hilfe braucht, zögert nicht und holt sie euch. Bitte denkt immer daran.

Für alle, die sich an jemanden wenden möchte, wurde von Netflix eine Website eingerichtet, die Hilfe anbietet: http://13reasonswhy.info/#ger

Ich wünsche euch eine schöne Woche und hoffe, dass ich einige zum Nachdenken anregen konnte.

Eine schöne Woche

Eure Miss Undercover

Möchten Sie mit Miss Undercover Kontakt aufnehmen?

Dann schreiben Sie Ihr doch einfach eine Mail:

missundercover@nahe-news.de